Krankenanstalt Rudolfstiftung Juchgasse 22, 2014

Fachbereich / Projekttyp Gesundheitsbauten
Auftraggeber Stadt Wien - Wiener Krankenanstaltenverbund
Leistungsumfang Begleitende Kontrolle inkl. TGA und Rechenzentrum, Prüfingenieur Hochbau und Statik
Fertigstellung 2014
Architektur / Gestaltung Soyka-Silber-Soyka Architekten

(c) Soyka/Silber/Soyka Architekten/Zoom VP.at

(c) Soyka/Silber/Soyka Architekten/Zoom VP.at

Die Stadt Wien - Unternhemung Wiener Krankenanstaltenverbund ist Eigentümerin der Liegenschaft in 1030 Wien, Juchgasse 22. auf dieser Liegeschaft befand sich eine Krankenpflegeschule, die ihren Betrieb mit Sommer 2010 eingestellt hat.

Die Liegenschaft wird nach Abbruch der Krankenpflegeschule einer neuen Nutzung zugeführt. Im neuen Objekt, das in Niedrigenergiebauweise ausgeführt wird, sind folgende Funktionsbereiche geplant:

  • Psychiatrie
  • 2 Allgemeinstationen           ca. 1.800m² NF
  • 1 Gerontopsychiatrie            ca.    821m² NF
  • 1 Tagesklinik                      ca.      90m² NF
  • Psychiatrie Ambulanz           ca.    300m² NF
  • Therapiezentrum                 ca.    630m² NF
  • Schmerzambulanz               ca.    200m² NF
  • Klinische Psychologie           ca.    120m² NF
  • Neurochirurgieambulanz       ca.    275m² NF
  • Neurologieambulanz            ca.    365m² NF
  • Elektrophysiologie               ca.    135m² NF
  • Tiefgarage (120 Stellplätze) ca. 4.700m² NF
  • Technikräume                     ca. 3.300m² NF

Die Abbrucharbeiten haben im November 2011 begonnen, die Baurbeiten starten mit Februar 2012. Ab August 2014 soll das neue Gebäude seinen NutzerInnen zur Verfügung stehen.