Terminal Inzersdorf Hochbau, 2016

Fachbereich / Projekttyp Infrastrukturbauten
Auftraggeber ÖBB Infrastruktur AG
Leistungsumfang Örtliche Bauaufsicht
Fertigstellung 2016
 

Die ÖBB errichtet am neuen Standort ein neues Terminal für den kombinierten Ladungsverkehr. Ingenos.Gobiet ist auf diesem ca. 3km langen Areal mit der Örtichen Bauaufsicht für die nachfolgend angeführten Neubauprojekte beauftragt:

BGN-Gebäude: Büro, Aufenthaltshalts- und Garderoberäumlichkeiten fürdas gleisbezogene Betriebspersonal, ab dem Erdgeschoß als Holzbau errichtet, komplett unterkellert, EG+1.OG, Kern in Stahlbeton ausgeführt

KLV Gebäude: Beinhaltet folgende Funktionen: Bürotrakt für die Verwaltung, Transportabwicklung und Disposition sowie Sanitärräume für alle Mitarbeiter des Containerterminals. Weiters Werkstätte, Garage und Containerreperatur sowie Waschplatz und Tankstelle. Das Gebäude ist teilunterkellert, im Bürotrakt gibt es ein EG und 1. OG, der Rest ist eingeschossig ausgeführt, die Tragkonstruktion ist ein Stahlbetonbau

Das BGN- und das KLV-Gebäude sind auf Pfählen fundiert und mit Geothermiesonden ausgestattet.

Verschubunterkunft: Stahlbetonbau vom Keller bis Kellerdeckenoberkante, oberirdisch komplett als Holzbau hergestellt.

Schaltstationen: Stahlbetonbauten, alle haben ein EG und sind (teil)unterkellert, dienen der Steuerung und Versorgung des neuen Terminals