HWS Ottersbach GP, 2014

Fachbereich / Projekttyp Flussbau
Auftraggeber Stmk. Landesregierung - A14 Wasserwirtschaft Ressourcen und Nachhaltigkeit
Leistungsumfang Hochwasserschutz
Fertigstellung 2016

Vor dem Hintergrund der in den letzen Jahren aufgetretenen Hochwässern im Gemeindegebiet von St. Peter am Ottersbach hat das Land Stmk. ein Ausschreibungsverfahren für die Erstellung eines Generellen Projektes in o.g. Gemeinde durchgeführt. Ingenos.Gobiet GmbH ging als Bestbieter hervor. 

Im ersten Schritt mussten für den Rosenberggraben und den Edlagraben Abflussuntersuchungen durchgeführt werden die den IST-Zustand abbilden. Für die Berechnung der Überflutungsflächen, der Wassertiefen und der Fließgeschwindigkeiten wurde das Progammsystem Hydro_AS-2D mit der Benutzeroberfläche SMS verwendet. Zweidimensionale Strömungsverhältnisse und Abflussverhältnisse wurden simuliert und mit bereits abgelaufenen Hochwässern kalibriert. Der Ortsteil Wittmannsdorf wird vom Hangwasser bedroht (übliche Berechnungsmethoden können nicht eingesetzt werden) daher wurden die Überflutungsflächen mit einem hydraulischen Niederschlagsabflussmodell errechnet.

Im Zuge des Projektes wurden neben kleinräumigen Linearmaßnahmen, acht Rückhaltebecken geplant deren Größe zwischen 4.000 m³ und 90.000 m³ variiert. Die vorgesehenen Maßnahmen wurden der Bevölkerung in mehreren Bürgerversammlungen präsentiert und von dieser größtenteils als positiv empfunden und angenommen. Derzeit laufen die Grundstücksverhandlungen für die Umsetzung des ersten Rückhaltebeckens. Im Zuge der gesamten Planung wurde auf die Organismendurchgängigkeit und die Einhaltung sämtlicher ökologischer Vorgaben geachtet.