Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

Fachbereich / Projekttyp Gutachten
Auftraggeber Bundesministerium für Gesundheit und Frauen
Leistungsumfang Gutachten
 

Dem Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend als Aufsichtsbehörde obliegt gemäß § 447 ASVG bzw. den entsprechenden Parallelbestimmungen der anderen Sozialversicherungsgesetze die Genehmigung von Beschlüssen der Verwaltungskörper der Sozialversicherungsträger über Veränderungen im Bestand von Liegenschaften. Dies betrifft deren Erwerb, Belastung oder Veräußerung, sowie die Errichtung oder Erweiterung von Gebäuden.

Für derartige Genehmigungsverfahren ist unter anderem als Entscheidungsgrundlage ein aktuelles Gutachten eines behördlich befugten und unabhängigen Sachverständigen über die Zweckmäßigkeit, Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit des jeweiligen Projektes erforderlich. Dies betrifft alle Sozialversicherungsträger mit Ausnahme der Pensionsversicherungsträger.

Seit dem Jahr 2000 ist die Ingenos.Gobiet.GmbH mit diesem Prüfauftrag betraut. Im Rahmen dieses Prüfauftrages werden Liegenschaftsbewertungen, Bau- und Projektbewertungen sowie Vertragsbewertungen durchgeführt.